H. Rademann GmbH

Die Beschäftigten bestmöglich unterstützen und sie genau dort einsetzen, wo sie gebraucht werden 

312,00 €

  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Den Überblick zu behalten ist bei der H. Rademann GmbH eine der wichtigsten Aufgaben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Denn das Unternehmen aus Lüdinghausen übernimmt für andere Unternehmen den kompletten Prozess des Drucks inklusive Organisation, Verteilung und – wenn gewünscht – individuellen eCommerce-Shop für den Kunden. Unternehmen, die das Thema Werbemittel vollständig outsourcen möchten, bekommen bei Rademann alles nötige aus einer Hand und müssen nicht mit vielen verschiedenen Anbietern zusammenarbeiten. Alles ist möglich – vom Druck über Lagerung, Versand und Mailings bis hin zur Inventur und Nachbestellung von Werbemitteln.

 

„Die Digitalisierung der Personaleinsatzplanung für uns der nächste logische Schritt“

 

Damit alles möglichst reibungslos Hand in Hand läuft, hat das Führungsteam um Geschäftsführer Andreas Schnieder bereits vor 15 Jahren eine Software für die Angebotskalkulation, auftragsbezogene Betriebsdatenerfassung, Materialwirtschaft, Logistik inklusive eines Steuerungstools für den Vertrieb etabliert. 2020 verknüpfte das Unternehmen das System zusätzlich mit einer Software für die Personaleinsatzplanung, die unter anderem die Planung von Personal auf den jeweiligen Kostenstellen ermöglicht. „Nachdem die Digitalisierung der Angebotskalkulation unproblematisch gelungen ist und viele Prozesse verkürzt und beschleunigt hat, war die Digitalisierung der Personaleinsatzplanung für uns der nächste logische Schritt“, erklärt Prokurist Christian Knopik. „Wie sehr und wie schnell uns dieses Tool helfen würde, hätten wir allerdings nie vermutet.“

 

Denn die H. Rademann GmbH führte die Software noch rechtzeitig vor dem Beginn der Corona-Krise ein. Als sich dann mit den Kontaktbeschränkungen die Anforderungen der Unternehmen an ihre Werbemittel quasi von heute auf morgen änderten und die Aufträge in der Logistik sowie im Versand deutlich stiegen, mussten so manche Aufgaben und Arbeitsgebiete bei Rademann neu aufgeteilt werden. „In dieser Situation hat es uns die vorausgegangene Digitalisierung und die neue Software zur Personaleinsatzplanung enorm geholfen“, erklärt Geschäftsführer Andreas Schnieder. Die Software ermöglicht es den Disponenten auf Grundlage der aktuellen Auftragslage und des aktuellen Produktionsstatus das Personal zentral dort einzuplanen und auch bereichsübergreifend dort hin zu verschieben, wo es gerade gebraucht wird. „Dadurch konnten wir nicht nur sehr schnell auf die veränderte Auftragslage reagieren, sondern zusätzlich die Kosten in der Personaleinsatzplanung stark reduzieren. Das hat uns in der Corona-Krise sehr geholfen.“

 

Unternehmensinterne Kinderbetreuung zur Unterstützung 

  

Um nicht nur die Prozesse im Unternehmen so effizient wie möglich zu gestalten, sondern auch die Beschäftigten bestmöglich in der besonderen Zeit zu unterstützen, hat die H. Rademann GmbH eine unternehmensinterne Kinderbetreuung organisiert. Sechs Kinder zwischen vier und sieben Jahren kamen rund drei Monate lang mit in den Betrieb und wurden immer abwechselnd von den Eltern betreut. „Wir haben einen sehr hohen Frauenanteil unter den Beschäftigten, deshalb war es uns besonders wichtig, die Familien zu entlasten – und zumindest an Stift und Papier für die Kinder mangelt es in unserem Unternehmen nicht“, erklärt Schnieder. Für Mitarbeiter mit Hunden galt im Übrigen das gleiche Angebot.

 

www.rademann.de

 

Text: Sabrina Becker | Foto: iStock