Artikel mit dem Tag "einfach machen #3"



André Roitzsch
New Work ist keine neue Erfindung, aber ihre Bedeutung wächst, weil es immer wichtiger wird, motivierte Beschäftigte zu haben. Das gelingt vor allem mit einer authentischen Arbeitergebermarke: Ich muss als Arbeitgeber wirklich sagen, was ich meine – und dann auch tun, was ich sage. Dann bekomme ich die Mitarbeitenden, die das genauso sehen wie ich – und die bleiben dann auch, weil ich ja mit offenen Karten gespielt habe.
Agentur für Arbeit Coesfeld
Bei der Agentur für Arbeit gehören regelmäßige Weiterbildungen und Qualifizierungen der Beschäftigten schon lange zum Arbeitsalltag. Mit dem Beginn der Corona-Krise ist ein neues Lernzentrum mit verschiedenen Funktionsräumen entstanden.

Brüninghof GmbH & Co. KG
Personalakquise in Zeiten von Social Distancing und Home Office: Das stellt die gewohnten Abläufe auf den Kopf. Doch wenn unternehmensinterne Absprachen via Online-Meeting gut gelingen, warum nicht auch die Bewerbungsgespräche? Ein Pluspunkt aus Sicht des Heidener Bauunternehmens Brüninghoff.
CHRISTOPHORUS Gruppe
Ein Tool für alle Informationen vom Speiseplan über Video-Tutorials bis hin zum digitalen Schwarzen Brett: Das ist die CApp. Im Juni 2019 hat die CHRISTOPHORUS Gruppe die App für alle Beschäftigten in ihren drei Krankenhäusern in Coesfeld, Dülmen und Nottuln gestartet.

döpik Energietechnik GmbH & Co. KG
Einen Chef, der im Weihnachtsmannkostüm an den Türen seiner Mitarbeitenden klingelt und Geschenke überreicht? Den haben die Beschäftigten der döpik Energietechnik GmbH in Stadtlohn. Im Dezember sind die beiden Geschäftsführer des Unternehmens von Tür zu Tür gezogen.
d.velop AG
Mit der „Achtsamkeitswoche“ hat die d.velop AG ein besonderes SelfCare-Paket initiiert, das Mitarbeitenden in den herausfordernden Corona-Zeiten neue Wege aufzeigt, um mehr innere Ruhe und Stresskompetenz zu erlernen. So soll der Alltag entschleunigt werden.

GEODIS CL Germany GmbH
Mit Existenzsorgen muss sich die Logistik-Branche in der Corona-Krise kaum auseinandersetzen. Die GEODIS CL Germany GmbH setzt an ihrem Standort in Lüdinghausen auch bei hoher Arbeitsbelastung auf die Qualifizierung ihrer Beschäftigten, um dem Fachkräftemangel zu begegnen.
Hupfer Metallwerke GmbH & Co. KG
Mitarbeiterverpflegung mit geringem Aufwand, bei gleichzeitig sehr hoher Speisenqualität: Dieses Konzept verfolgt Hupfer schon lange. Mit Beginn der Corona-Krise entwickelte das Unternehmen ein Verfahren, das den Beschäftigten ein Mittagessen unter Beachtung hygienischer Vorgaben zur Verfügung stellt.

Krusen GmbH & Co. KG
Wissen, was und wann der andere es macht: Das ist bei Maler-, Boden und Sanitärarbeiten wichtig. Die Krusen GmbH & Co. KG bietet all diese Arbeiten aus eigener Hand oder in Kooperation an. Um die Kommunikation zu erleichtern, hat Geschäftsführer Fabian Krusen eine digitale Auftragsbearbeitung eingeführt.
Laudert GmbH & Co. KG
Mit verschiedenen Maßnahmen hat die Laudert GmbH + Co. KG auf die Herausforderungen der Corona-Pandemie reagiert. Sie hat einen virtuellen Stammtisch gegründet, die Hair & Make-up Artists als Mitarbeiter-Friseure eingesetzt und ein wöchentliches Update der Geschäftsführung etabliert.

Mehr anzeigen